Gleichberechtigt, selbstbestimmt und frei

  Fest der Städtegruppe, zusammen mit IMMA e.V.

 

 

Nächste Treffen der Städtegruppe im Frühjahr 2017:

Donnerstag 9.2.2017 

Donnerstag 16.3.2017

jeweils in der Sedanstrasse 37 im dortigen Frauencafe um 19:30 Uhr

 

 


 

 

 

 

OBR Flyer_langDIN_ neu.jpg
Download


 

 

"Spreng die Ketten" auf dem Marienplatz in München am 14. 02.2017!

   Die Zeit ist reif für eine grundlegende Veränderung - die Revolution der Frauen. One Billion Rinsing ist der Beginn einer neuen Zeitrechung, die durch die Energie des Tanzes in Gang gebracht wurde.    Steh auf, tanz mit! "Spreng die Ketten" auf dem Marienplatz in München am 14. 02.2017!Weltweit ist jede dritte Frau im Laufe ihres Lebens von Gewalt betroffen. Ebenso gewaltig wie diese Zahl ist unser Zorn darüber. Jedes Jahr tanzen 1 Milliarde, auf Englisch `One Billion´ für eine Welt, in der Frauen nicht länger degradiert, verletzt und ein Leben lang gezeichnet sind.   Wir rufen alle Frauen und die Männer, die sie wertschätzen dazu auf:  
Trommelt, tanzt und lacht mit uns am Dienstag 14.2.2017 von 15.30 bis 18.00 Uhr auf dem Marienplatz in München.  Das Motto für OBR 2017 lautet “Solidarität mit Frauen auf der Flucht” - interkulturell und inklusiv

 Mehr Informationen: www.onebillionrising-muenchen.de

 



Am 8. März 2017, dem Internationalen Frauentag, veranstalten wir ein Frauenfest im Eine-Welt-Haus, Schwanthalerstr. 80, 80336 München

 

170202 Einladung Frauenfest Terre DL hc.pdf
Download

 

 


 

 

 

Frühere Aktionen und Termine:

KOMMUNEN AKTIV GEGEN WEIBLICHE BESCHNEIDUNG (FGM)
Erfahrungsaustausch mit Expertinnen aus Hamburg, Düsseldorf und Frankfurt Öffentliche Veranstaltung am 17.11.2015 im EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80, Kein Eintritt   Derzeit leben in München ca. 4500 Frauen und Mädchen aus Ländern, in den weibliche Genitalverstümmelung Praxis ist. Daher fordern wir, die Beratung für die Betroffenen in München auszuweiten und die Eltern aufzuklären. Was geschieht in anderen Städten?
Unsere Gäste sind.
Dr. Anja Stuckert, Plan International
Jawahier Cumar, Stop Mutilation e.V.
Virginia Wangare Greiner MAISHA e.V.     Plan International hat in Hamburg eine Studie erstellt, die die Einstellungen afrikanischer MigrantInnen zur weiblichen Genitalverstümmelung untersucht. Auf der Basis dieser Erkenntnisse wird in Hamburg das Projekt CHANGE durchgeführt, das den Einsatz von Change Agents vorsieht. Diese speziell geschulten Personen aus afrikanischen Communities klären über FGM auf und begleiten betroffene Frauen. In Düsseldorf unterhält der Verein STOP Mutilation e.V. die einzige Beratungsstelle in NRW, die ausschließlich zum Thema FGM arbeitet. Neben sozialer Beratung verschiedener Zielgruppen, darunter auch Männer und Jugendliche, bietet der Verein eine medizinische Sprechstunde in Kooperation mit einem Gynäkologen an. Maisha e.V. ist eine Selbsthilfeorganisation afrikanischer Frauen in Frankfurt, deren Schwerpunkt neben sozialen Aktivitäten im Bereich Gesundheit liegt. Dies zeigt sich an verschiedenen Projekten wie der „Internationalen Humanitären Sprechstunde“, die zwei Mal wöchentlich im Gesundheitsamt stattfindet.   Veranstalter: Münchner Netz gegen weibliche Beschneidung, siehe Einladung:

Einladung als Download (PDF)     22.- 25. Mai 2015, Pfingsten: Stand der TDF-Gruppe beim Afrika-Fest auf der Theresienwiese

 

Ausstellung: Projekt Florika in Bulgarien

Einladung zur Eröffnung am Dienstag, 25. November 2014, 16 Uhr

München, Frauen-Insel des

Deutschen Katholischen Frauenbundes, Sendlinger Straße 30 

 

Das Projekt Florika setzt sich in einem Roma-Viertel der bulgarischen Küstenstadt Burga gegen Frauenhandel und Kinderheirat ein.

Das Projekt FLORIKA wird aktiv von TERRE DES FEMMES unterstützt.

Referentinnen der Ausstellung: Juliane von Krause (Koordinatorin TDF München) und Christina Vesselinova (Projekt Florika).

 


 

Im Rahmen der diesjährigen Münchner Aktionswochen gegen Gewalt an Frauen um den 25. November, den Internationalen Aktionstag laden wir Sie ein:

Am Donnerstag, den 13.11.2014

um 19.00 Uhr veranstalten wir mit dem Arena-Filmpalast in München eine Kooperation.

Arena Filmpalast, Hans-Sachs-Str. 7, U-Bahn Fraunhoferstr.

Wir zeigen den argentinischen Film

„Die Fliege in der Asche“

von Gabriele David, Spanisch mit deutschen Untertiteln, Argentinien 2010, 98 min. 

Inhalt

 Nancy und Pato, zwei junge Frauen aus einem Dorf im Norden Argentiniens, werden von einer Vermittlerin in der Hoffnung nach Buenos Aires gelockt, dort als Hausangestellte Geld zu verdienen. Dort angekommen erkennen sie zu spät, dass sie getäuscht wurden, denn sie finden sich in einem Bordell wieder. Eingeschlossen in einer Wohnung in einer bürgerlichen Umgebung rückt die Hoffnung auf eine bessere Zukunft in unerreichbare Ferne.

 

 

 Während sich Pato gegen den Zwang, sich zu prostituieren, wehrt und dafür hart bestraft wird, fügt sich die naive Analphabetin Nancy in ihr Schicksal, um das Leben für sich und ihre Freundin ertragbarer zu gestalten. Doch schließlich ist sie es, die die Tür in die Freiheit öffnet. Dabei stehen nicht nur die Betreiber des Bordells, sondern auch die Gäste und Nachbarn, die das Leid der jungen Frauen stillschweigend akzeptiert haben, zur Anklage. Der Film handelt von der Kraft der Solidarität, die Nancy und Pato hilft, ihre Würde und ihr Leben erfolgreich zu verteidigen.

 

Nach dem Film Diskussion mit Juliane von Krause und aktiven Frauen der TERRE DES FEMMES e.V. Städtegruppe München

Siehe auch: www.aktiv-gegen-maennergewalt.de

 

 

 


Juli 2014

Katharina-von-Bora-Preisverleihung

Auszeichnung für Juliane von Krause

Im Rahmen des 5. Katharina-Tag, vom 4. bis 6. Juli 2014 in Torgau, wird der Katharina-von-Bora-Preis vergeben. Eine der diesjährigen Preisträgerinnen ist Juliane von Krause, Koordinatorin unserer TDF-Städtegruppe München. Gewürdigt wird ihr unermüdlicher Einsatz für das Projekt "Florika".

 

 
 


 
Vortrag und Diskussion - 24. Juni 2014

Damit der unsagbare Schmerz ein Ende hat

Bildung ist der beste Schutz: Aufklärung gegen weibliche Genitalverstümmelung mit

Rakieta Poyda, Dr. Ingrid Anker, Kathrin Seyfahrt

 

Rakieta Poyda, Leiterin des Projektes Bangr Nooma in Burkina Faso

Am 24.6.2014 im Eine Welt Haus in München, Schwanthalerstr. 80, um 19.30 Uhr!

 


 

 24. Mai 2014 - Englischer Garten

 

 

Für detaillierte Informationen bitte auf das Bild klicken....

 


Treffen im April:

17.4.2014 im SIAF, in der Sedanstrasse 37, 19.30 Uhr

 


Termin der Städtegruppe im März:

20. März 2014 um 19.30 Uhr im Frauentreff SIAF in der Sedanstrasse 37, Nähe Ostbahnhof

Themen: Film Philomena (Zwangsadoptionen); Planungen für unsere Veranstaltung über das Projekt Bangr Nooma am 24. Juni im Eine-Welt-Haus

 


 

Wanderausstellung "Tatmotiv Ehre"

In Unterhaching, im Kulturamt

vom 27.1.2014 bis 07.02.2014

 

Eröffnung am 27.1.2014 um 20 Uhr, Rathaus, Rathausplatz 7

Einführung durch Juliane von Krause, Koordinatorin der Münchner Städtegruppe

 

 


Beschreibung

 

 


Eine Ausstellung von TERRE DES FEMMES
im Rathaus Unterhaching vom 28.01. bis 07.02.2014

Die Wanderausstellung "Tatmotiv Ehre" erläutert exemplarisch anhand von Länderbeispielen verschiedene Formen von Gewalt im Namen der Ehre. Mit Fotos und Texten wird über die Lage bedrohter Frauen und die Veränderung der traditionellen Frauenrolle informiert. Darüber hinaus zeigt die Ausstellung zehn Porträts mutiger Frauen, die beispielhaft durch ihr eigenes Engagement zu einem Ende des Schweigens aufrufen.
Weltweit wird Frauen mit dem Verweis auf ihre "Ehre" ein selbstbestimmtes und freies Leben verweigert. So werden minderjährige Mädchen von ihren Eltern gezwungen, einen Mann zu heiraten, den sie nie zuvor gesehen haben. Andere werden von nahen männlichen Verwandten ermordet, weil sie angeblich die Ehre ihrer Familie verletzt haben.
Nach Schätzungen des Weltbevölkerungsberichts der UNO werden alljährlich weltweit mindestens 5.000 Mädchen und Frauen der "Ehre" wegen ermordet.

Zur Ausstellungseröffnung am Montag, 27.01.2014 um 20.00 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

(In Kooperation mit den Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinde Unterhaching und dem "Forum Begegnungen der Kulturen")
 

Adresse

Rathaus Unterhaching, Rathausplatz 7

Eintritt

frei

 


 Superschöne und wichtige Aktion! nachmittags auf dem Stachus! Macht mit!

Frauen (und Männer) stehen auf gegen Gewalt an Frauen


 

Erstes Treffen der Städtegruppe 2014

                           Donnerstag, 16.1.2014 um 19.30 Uhr im SiAF, Sedanstrasse 37

Gäste willkommen! 

 


25. November

Internationaler Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen

Münchner Aktionswochen gegen Gewalt an Frauen, Mädchen und Jungen   

18.11.-30.11. November 2013

 

Flyer mit den Veranstaltungen zum Download

 

Ein Übersicht über die zahlreichen Veranstaltungen in finden Sie im Flyer der Stadt München;

Die Städtegruppe TDF München beteiligt sich am 25. November an der Podiumsdiskussion von Zonta International

Zonta sagt Nein! - zu Gewalt an Fauen

19 Uhr

Künstlerhaus am Lehnbachplatz, München

 


 Wir zeigen im November die TDF- Ausstellung: 

Ohne Glanz und Glamour

Prostitution und Frauenhandel im Zeitalter der Globalisierung

unter der Schirmherrschaft von Frau Christine Strobl, zweite Bürgermeisterin der Landeshauptstadt München

5.11.- 16.11. 2013

im Foyer des Sozialbürgerhauses Plinganserstraße

Plinganserstr. 150 in 81379 München

Hier die Einladungskarte mit allen Informationen herunterladen.

 Alexandra Schmidt von TERRE DES FEMMES

Alexandra Schmidt  © TDF München

Eröffnung der Ausstellung am 5.11.2013 um 19.00 Uhr 

durch Frau Dr. Maria Kurz- Adam, Leiterin des Jugendamtes der Landeshauptstadt München. 

 Einführung:

·        Gabriele Nuß, Gleichstellungsstelle für Frauen der Stadt München

·        Juliane von Krause, Sozialwissenschaftlerin und Ausstellungsautorin

·        Monika Cissek-Evans, Fachberatungsstelle für Opfer von Frauenhandel JADWIGA, München

 

Musik: Michaela Dietl, Akkordeonistin und Vokalartistin, München

Einlass und kleiner Imbiss ab 18.00 Uhr

 

Führungen durch die Ausstellung:

Donnerstag, 07.11. um 16:30 Uhr

Dienstag, 12.11. um 16:30 und 18:00 Uhr

Weitere Führungen für Gruppen/ Schulklassen bei Voranmeldung: 089 43651474

 

Öffnungszeiten: Mo – Mi 8:00 – 16:00, Do 8:00- 17:00, Freitag 8:00 - 13:00 Uhr

Freier Eintritt

MVV: U3 Obersendling; Bus 134 Halt Tölzerstr; Parkplätze im Hof hinter der Schranke

Veranstalterinnen:

Städtegruppe TERRE DES FEMMES, München  

www.terre-des-femmes-muenchen.de

Gleichstellungsstelle für Frauen der Landeshauptstadt Stadt München

Unterstützt durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München und den Bezirksausschuss 19  

 

© TDF München

 

Gabriele Nuss © TDF München

 

Michaela Dietl © TDF München

 

© TDF München

 

   


THE CUT

Eine beschnittene Frau ist wie ein Stein…

Dokumentarfilm (45 Min.) englisch mit deutschen Untertiteln, 2012

Montag, 4. März 2013 um 20.00 Uhr

im Arena Filmtheater, Hans-Sachs-Str.7, 80469 München.

www.arena-kino.de

Die TERRE DES FEMMES Gruppe München lädt herzlich ein zu einem Filmabend mit Diskussion (englisch/deutsch) mit der Regisseurin Beryl Magoko (Uganda) und dem Produzenten Andreas Frowein (Frankfurt).

Eintritt:   8,- €  / 6,50 €  ermäßigt.

  


 

Am 14.Februar 2013 waren wir bei

One Million Rising

auf dem Karlsplatz/Stachus

 

 

Wir haben mit ca. 500 Frauen die Erde beben lassen!

 

www.onebillionrising.de

 

Top